Kleine Information rund um den Tauchkurs
 
Hier finden sich Informationen – in Form vom Fragen und Antworten – über eine Tauchausbildung bei uns. So kannst du einen ersten Eindruck bekommen, was dich während eines Tauchkurses erwartet. Nichtsdestotrotz ersetzt dieser Überblick nicht das persönliche Gespräch mit einem TauchausbilderInnen. Wenn du also noch Fragen hast, melde dich gerne bei uns!

Die TauchausbilderInnen führen die Ausbildung der Kursteilnehmer zum Sporttaucher mit größter Sorgfalt durch und setzen dabei ihr ganzes Wissen und Können ein.  Sie stehen jederzeit bei allen Fragen, Wünschen und Anregungen kompetent mit Rat und Tat zur Seite.

Warum den Tauchkurs in einem Verein machen?
Tauchkurse für Anfänger und Fortgeschrittene bieten heute viele Organisationen an. Neben den gewerblich tätigen Tauchschulen führen auch die meisten Vereine, die dem Verband Deutscher Sporttaucher (VDST) angeschlossen sind, Ausbildungskurse auf gleich hohem Niveau durch.
Im Unterschied zu den gewerblichen Tauchschulen verfolgen die VDST-Vereine keine wirtschaftlichen Interessen. Folglich kann das Angebot im Verein deutlich günstiger gestaltet werden, was sich beim Kurspreis bemerkbar macht. Hinzu kommt, dass man kursbegleitend am Tauch- und Schnorcheltraining des Vereins teilnehmen und dabei seine Fertigkeiten weiter vertiefen kann - natürlich ohne Aufpreis!

Was erwartet die Tauchkursteilnehmer?
Der Tauchkurs erfolgt nach den Richtlinien des Welttauchsportverbandes Confédération Mondiale des Activités Subaquatiques (CMAS) und ist in zwei Teile unterteilt. Der erste Teil – der Grundtauchschein – besteht aus einer sorgfältigen Praxisausbildung im Hallenbad an sechs Abenden sowie einer praxisorientierten Theorieausbildung mit abschließender Erfolgskontrolle. Der zweite Teil des Tauchkurses – das CMAS * Brevet – ist die Freiwasserausbildung mit mindestens sechs geführten Ausbildungstauchgängen im See. 
Die Tauchkurse im TCO werden in kleinen Gruppen und in aufgelockerter, freundlicher Atmosphäre durchgeführt. Stress, Hektik und Terminengpässe – für das Tauchen ohnehin ungeeignet – sind Fremdwörter! Alle Ausbildungsabschnitte werden individuell mit den Kursteilnehmern abgestimmt.

Welches Tauchsportabzeichen erhalten die Tauchkursteilnehmer?
Mit erfolgreichem Abschluss des ersten Teils des Tauchkurses bekommen die Tauchkursteilnehmer den Grundtauchschein. Darauf aufbauend überreicht der VDST nach Abschluss der Freiwasserausbildung das CMAS * - Brevet. Es ist die "Eintrittskarte" in die faszinierende Unterwasserwelt. Mit diesem Brevet wird man auf allen Tauchbasen der Welt zum Tauchen mitgenommen und kann sich Tauchausrüstung ausleihen. Das Brevet gilt lebenslänglich, es muss nicht verlängert oder aufgefrischt werden.
Aber Achtung! Ein Brevet allein genügt nicht, um die notwendige Taucherfahrung zu sammeln. Diese kann man nur durch ständiges Üben bekommen. Hierbei bietet ein Tauchsportverein die besten Voraussetzungen.

Wer bildet die Tauchkursteilnehmer aus?
Im TCO werden für die Tauchausbildungskurse ausschließlich qualifizierte Trainer-C und TauchlehrerInnen eingesetzt. Und um in der Ausbildung fit zu bleiben, besuchen sie jährlich Weiterbildungskurse des VDST.

Welche Voraussetzungen sind erforderlich?
Neben einer allgemein als gut zu bezeichnenden Gesundheit, was ein Arzt bescheinigt, sollte ein wenig Kondition und richtig viel Begeisterung für diese einzigartige Sportart mitgebracht werden. Denn nur mit Hilfe der (Tauch-)Technik ist es möglich, in atemberaubende Unterwasserwelt mit all ihren Schönheiten vorzudringen. Hinzu kommt die Erfahrung, unter Wasser atmen und sich sicher bewegen zu können. Das berauschende Gefühl des schwerelosen Dahingleitens macht einen fast süchtig. Dabei ist allerdings die Verantwortung im Umgang mit Mensch, Material und der Umwelt an vorderster Stelle anzusetzen.

Welche Ausrüstung wird benötigt?
Für die Dauer des Tauchkurses bekommen die Tauchkursteilnehmer die benötigte Ausrüstung wird kostenfrei vom TCO gestellt. Wer eine eigene Tauchmaske, einen Schnorchel oder auch Flossen hat, kann diese selbstverständlich zum Kurs mitbringen. Unsere Empfehlung: Am Anfang noch nichts kaufen. Während des Kurses besteht bei uns die Möglichkeit, verschiedene Tauchausrüstungen auszuprobieren. Man sollte sich erst dann zum Kauf entscheiden, wenn man sicher ist, was einem gefällt und womit man gut zurechtkommt. Zur Freiwasserausbildung empfiehlt sich, eine Isomatte, warme Kleidung, eine Mütze und etwas zum Trinken mitzubringen.

Was kostet der Tauchkurs?
Die Kurspreise im TCO sind sehr günstig. Bitte entnehme die aktuellen Preise aus dem Untermenü „Tauchkurse“.

Was kann man nach dem Tauchkurs machen?
Nach Abschluss des Kurses sollte das Erlernte in die Tat umgesetzt werden. Das erreicht man am besten, indem man regelmäßig und in unterschiedlichen Tauchgebieten tauchen geht. Dabei wird man im Laufe der Zeit Taucherfahrung sammeln, evtl. ein höheres Brevet erwerben und die Schönheiten der Unterwasserwelten kennen und genießen lernen. Es würde uns auch freuen, wenn sich die Tauchkursteilnehmer dazu entschließen, im TCO Mitglied zu werden. Im TCO kann man bis zu zweimal die Woche trainieren, Tauchpartner treffen, Wettkampfsport betreiben, Ausrüstung kostenlos ausleihen, Tauchflaschen füllen, an Vereinsfahrten teilnehmen, Feste feiern und viele Dinge mehr. Und sollte doch einmal etwas passieren, so ist man auch versichert. Einfach mal Kontakt aufnehmen, es lohnt sich ganz bestimmt!

Der TCO Vorstand und die Ausbildercrew wünschen einen erfolgreichen Tauchkurs und viel Spaß im nassen Element!